akutes problem

- Offener Bereich für alle -
Hier könnt ihr über alles schreiben, was ihr gerne offen diskutieren oder erzählen wollt. Ebenso können registrierte User hier ernsthafte oder schwierige Themen anonym (als Gast) ansprechen.
Forumsregeln
Bitte immer dran denken:
auf der anderen Seite des PC's sitzt auch ein Mensch mit Gefühlen ;)

akutes problem

Beitragvon svt » 29. Jul 2014, 19:13

wir, nein eigentlich ich sehe hier ein akutes problem und weiß nicht wie das gerade zu händeln ist.
vielleicht muss ja auch gar nichts getan werden und ich bin nur zu "vorschnell" am handeln?
eine seite von uns hängt in der alten zeit fest und tut auch, trotz ansprache nichts, um da raus zukommen.
die seite, die sonst die meiste zeit da ist, lässt sich da mit "reinziehen". ("sie kann dann den erwachsenenzustand nicht halten" wurde mal formuliert)
die seite, die mit unterstützen könnte, ist von der die in der alten zeit festhängt "getriggert"
und mich zieht es auch immer wieder weg.
wie kann ich besser dableiben?
die eine seite dabei helfen wieder im "hier und jetzt" und "erwachsen" zu sein? und die andere seite dazu bewegen entweder an ihrem ort zu gehen oder auch in das hier und jetzt zukommen?
Benutzeravatar
svt
 

Re: akutes problem

Beitragvon kitsune » 29. Jul 2014, 19:19

was du tun kannst, im hier-und-jetzt zu bleiben?
alles, wofür du dich konzentrieren musst auf deine umgebung.
eine runde laufen gehen und dabei schritte zählen. jeden vierten schritt zählen. oder anderes.
sudoku oder rätsel oder ähnliches geht zuhause. manchmal reicht das aber nicht.
dann etwas anderes, was man als "skill" bezeichnen kann.
was machen andere da so.... gummiband schnippsen, chillis kauen.
alles sachen, die kurzfristig funktionieren und immer wieder arbeit machen.
teilweise kann man sich aber damit erstmal wieder bisschen stabilisieren.
als ersthilfe sozusagen.

meintest du sowas, oder hab ich total an dir vorbeigeschrieben?

gruß dir.
We don't see things as they are. We see them as we are.
Anaïs Nin
Benutzeravatar
kitsune
 
Beiträge: 2390
Registriert: 01.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: akutes problem

Beitragvon svt » 29. Jul 2014, 19:28

grundsätzlich nicht.
wenn ich da bin, dann habe ich die eine seite schon animiert zu solchen sachen - umgucken, atmen, haltestellen mitzählen, an ein problem auf arbeit denken ... alles sachen, die sie als erwachsene bewusst wahrnehmen kann und macht.
aber mich zieht es weg, dann konzentriert sie sich nicht mehr darauf und dann rutscht sie mit zur anderen seite mit rein.
und die andere seite hängt fest und kann(?)/will (?) da nicht raus.
ich geh mal kalt duschen.
vielleicht hilft das.
Benutzeravatar
svt
 

Re: akutes problem

Beitragvon stachelfisch » 29. Jul 2014, 19:32

hallo svt,

ich möchte mal eine frage stellen, und ich meine die absolut neutral.. dieser satz hier
eine seite von uns hängt in der alten zeit fest und tut auch, trotz ansprache nichts, um da raus zukommen.
lässt vermuten, dass es für diese eine seite angenehmer, besser, gewinnbringender... etc... ist, im festhängezustand zu bleiben, als da raus zu krabbeln.
meine erste frage also wäre: was hat diese seite davon? welchen "gewinn" gibt es für sie?
vielleicht kannst du mal in alle richtungen schauen und nach dem gewinn fahnden. der muss dir nicht als gewinn, als was positives erscheinen. nur dieser seite. und das vielleicht nicht einmal bewusst.
(zum beispiel benehmen sich manche kinder absolut aufsässig und richtiggehend unmöglich, nur weil das für sie die einzige möglichkeit ist, in ihrem familiensystem aufmerksamkeit zu bekommen. nach dem motto besser negative aufmerksamkeit als gar keine beachtung. und auch wenn uns das kaum erstrebenswert scheint, haben diese kinder durch ihr verhalten einen gewinn. so etwas meinte ich. etwas, was nur diese seite selber merkt. oder du, wenn du es schaffen solltest, dich absolut in ihre position reinzuversetzen)

wenn du weißt, welchen gewinn diese seite duirch ihr verhalten bzw durch das nicht-ändern-wollen ihres zustandes bekommt, dann kannst du dir vielleicht überlegen, welchen ersatz du anbieten kannst. also welche belohnung es geben kann, wenn das alte muster durchbrochen wird. meiner meinung nach könnte es dann wieder weiter gehen.

viel erfolg so lange .
stachelfisch
ihr mich auch
Benutzeravatar
stachelfisch
 
Beiträge: 3041
Registriert: 01.2013
Geschlecht: weiblich

Re: akutes problem

Beitragvon kitsune » 29. Jul 2014, 19:43

kalt duschen ist eine gute idee.
bewegung könnte auch helfen.

alles gute dir / euch.
We don't see things as they are. We see them as we are.
Anaïs Nin
Benutzeravatar
kitsune
 
Beiträge: 2390
Registriert: 01.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: akutes problem

Beitragvon *v* » 29. Jul 2014, 21:26

ich hab in der phase im winter, in der es mir richtig mies ging, angefangen zu meditieren.
das hat mir geholfen, immer ein stückchen "boden" zu behalten.
und hilft mir jetzt noch, also ich merke total wann ich das regelmäßig mache und wann ich das schleifen lass.
aber das kann auch wieder schwieriges mit sich bringen (körper aushalten).
und das is natürlich für akut jetzt nichts. :weissnich:

sonst kann ich dem was die anderen geschrieben haben nichts hinzufügen.
mir hilft bewegung auch, also draußen unterwegs sein.
aber grade an so schwierigen phasen stößt das echt an seine grenzen.
weil man kann ja nicht immer unterwegs sein.

einen lieben gruß dir
und baldiges besserwerden.
Benutzeravatar
*v*
 

Re: akutes problem

Beitragvon svt » 30. Jul 2014, 07:06

hallo zusammen,

ich danke für eure unterstützung.
leider (oder vielleicht auch besser) war ich gestern nicht mehr da und es scheinen dann doch "selbstregulierungskräfte" hier am werk zu sein.
an der situation hat sich nicht wirklich was verändert, aber sie ist im moment ein wenig entschäft, da wir gerade nicht zu hause sind.

svt





@stachelfisch,
der gedanke bzw. die fragen mögen gut sein, wenn ich da sein und bleiben kann bzw. wenn die seite in kommunikation geht. an sonst wird eine solche auseinandersetzung schwierig.
Benutzeravatar
svt
 

Re: akutes problem

Beitragvon stachelfisch » 30. Jul 2014, 07:17

guten morgen svt,

meine gedanken waren, entgegen deinem threadtitel, nicht auf soforthilfe gerichtet.
vielleicht kannst du ja zu einer zeit, wo es etwas ruhiger ist und du da bleiben kannst, drüber nachdenken.
und ich meinte fürs erste nicht in kommunikation gehen, sondern den versuch, dich in die oder den anderen reinzuversetzen und versuchen (wenn es dir nicht möglich ist, das zu erspüren, dann geht das vielleicht auch über sich-rein-denken) den punkt zu finden, der unbeabsichtigt das verhalten (also das nicht raus kommen wollen aus dem alten zustand) festigt.

falls du dich mal wieder in einer situation befindest, wo du angst hast, nicht bleiben zu können, versuch es mit bewegung - gegen das erstarren.
mit starken reizen (eiswasser trinken, chillischoten kauen, amminiak riechen) - gegen das wegdämmern
und immer wieder mit kognitiver anstrengung - gegen das üpberschwemmt werden mit gefühlen.
auch kontakt kann helfen: nicht alleine sein müssen in der situation.
ihr mich auch
Benutzeravatar
stachelfisch
 
Beiträge: 3041
Registriert: 01.2013
Geschlecht: weiblich

Re: akutes problem

Beitragvon *v* » 30. Jul 2014, 08:36

hallo s,

gibt es denn bei euch zu hause einen auslöser für die situation?

oder warum ist es beim wegsein einfacher?

svt hat geschrieben:und es scheinen dann doch "selbstregulierungskräfte" hier am werk zu sein.

gut! :-)

lieben gruß
vogel
Benutzeravatar
*v*
 

Re: akutes problem

Beitragvon kitsune » 30. Jul 2014, 20:42

ich wollte mal nach dir / euch gucken.

gehts heute abend besser als gestern?

lieben gruß, :hallohexe:
kitsune
We don't see things as they are. We see them as we are.
Anaïs Nin
Benutzeravatar
kitsune
 
Beiträge: 2390
Registriert: 01.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: akutes problem

Beitragvon svt » 30. Jul 2014, 21:53

danke - ja.
viel besser.

aber ich melde mich noch mal.
nur nicht mehr heute, da wir bis jetzt unterwegs waren, wir alle ziemlich fertig sind und morgen wieder früh der wecker klingelt.
Benutzeravatar
svt
 

Re: akutes problem

Beitragvon kitsune » 31. Jul 2014, 15:49

Das freut mich zu lesen.

Grüße
We don't see things as they are. We see them as we are.
Anaïs Nin
Benutzeravatar
kitsune
 
Beiträge: 2390
Registriert: 01.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: akutes problem

Beitragvon svt » 3. Aug 2014, 20:41

eigentlich wollte ich ja noch etwas schreiben, aber nun weiß ich gar nicht mehr was ich schreiben könnte.

das problem wurde mit hilfe von außen, g(eine seite in uns) und mir "gelöst".
"gelöst" in anführungszeichen, dass es ja noch nicht wirklich gelöst werden konnte.
das akute schon, aber eben noch nicht der auslöser.
auch ist das ganz innen noch etwas instabil, was durch umorganisation bzw. aufgabenneuverteilung überbrückt wurde.

so komisch es nun klingen mag - ich bin froh, dass dieses problem aufgetaucht ist, da so wieder neue wege entdeckt bzw. beschritten wurden.
Benutzeravatar
svt
 

Re: akutes problem

Beitragvon stachelfisch » 3. Aug 2014, 22:07

so komisch es nun klingen mag - ich bin froh, dass dieses problem aufgetaucht ist, da so wieder neue wege entdeckt bzw. beschritten wurden.
wenn das für dich ein poisitives ergebnis ist, dann scheint es gut zu sein.
es liest sich, als ob die selbstheilungskräfte weiterhin aktiv sind.
auf welche weise auch immer
(zu sagen: bei all dem scheiß bin ich doch froh, weil ich das und das gute dadurch erfahren habe, klingt ziemlich gesund)
ihr mich auch
Benutzeravatar
stachelfisch
 
Beiträge: 3041
Registriert: 01.2013
Geschlecht: weiblich

Re: akutes problem

Beitragvon svt » 3. Aug 2014, 22:22

"gesund" nicht, aber es bewegt sich und obwohl das sehr anstrengen ist, stimmt es mich trotzdem positiv
Benutzeravatar
svt
 

Nächste

Zurück zu "Offener Austausch"



cron
web tracker