das mit dem

- Offener Bereich für alle -
Hier könnt ihr über alles schreiben, was ihr gerne offen diskutieren oder erzählen wollt. Ebenso können registrierte User hier ernsthafte oder schwierige Themen anonym (als Gast) ansprechen.
Forumsregeln
Bitte immer dran denken:
auf der anderen Seite des PC's sitzt auch ein Mensch mit Gefühlen ;)

das mit dem

Beitragvon Gast » 12. Okt 2014, 16:13

das ist so eins von denen, die die worte durcheinander machen oder ganz weg machen. und die gedanken.

und in letzter zeit kommt das immerzu an und motzt rum über die eine.
also das geht schon länger so, aber in letzter zeit häuft sich das sehr.
und ist auch sehr anstrengend. zusätzlich anstrengend.
und das, wo meine kraft meistens sowieso nur grade so reicht, um mich irgendwie über wasser zu halten.
versteckt:
ich glaub ja nicht, dass dem das wirklich um die geht.
ich seh die auch etwas anders...
aber das darf ich eigentlich gar nicht sagen, weil sich das dann nur noch mehr reindreht. und dann gar nix mehr sagt. und die lippen ganz fest zukneift. und mich böse anschweigt. und das auf sone art und weise, dass ich dann auch nicht wirklich gut was anderes machen kann, wenn das da so grollend hockt.
und wenn ich mich doch was anderem zuwende, dann geht oft das geschimpfe wieder los.
und spätestens wenn die auftaucht, geht das wieder los.
und der völlig aus dem weg zu gehen, ist auch nicht möglich. bzw wär mir der preis dafür zu hoch.
außerdem kann 'so eine' ja jederzeit woanders ganz genauso auftauchen.


natürlich hab ich versucht, raus zu kriegen, worüber genau sich das so aufregt - was gar nicht so einfach ist, weil das ziemlich misstrauisch ist, und weil das geschimpfe zum größten teil einfach aus so aussagen besteht wie "die is so doof!"
und auch, weil das von mir zu erwarten scheint, dass ich dem zustimme und die ... hm, naja ... vertreibe. mindestens.
und ich hab mich da sogar ein stück weit drauf eingelassen, indem ich versucht hab in worte zu fassen und auszusprechen, was da vermutlich wohl dahintersteckt. und einen teil davon hab ich auch ausgesprochen (den der nicht durcheinander gemacht oder im entscheidenden augenblick vor mir versteckt wurde)

aber besser geworden ist dadurch nix.
mir gings da nur total blöd mit, was zu sagen, was ich so gar nicht denke. und das, was ich zu dem ganzen eigentlich denke, nicht formulieren zu können. jedenfalls nicht so, dass das möglich gewesen wäre, das irgendwie mit zu teilen. verständlich mit zu teilen.
mal abgesehen davon dass ich der das eigentlich auch gar nicht mitteilen wollen würde.
weil das mit der nicht so besonders viel zu tun hat. meiner meinung nach.
und weil die mir nicht so nah ist und auch nicht sein soll, dass ich sowas vor der ausbreiten wollen würde...

und ich glaub das war enttäuscht von meinen worten. ich glaub, das hätte gewollt, dass ich die beschimpfe, fertigmache und mindestens vertreibe.

und jetzt schweigt es mich wieder verächtlich an.
Benutzeravatar
Gast
 

Re: das mit dem

Beitragvon kitsune » 14. Okt 2014, 14:30

was passiert denn wenn du das geschimpfe in gedanken zulässt, ohne dem was entgegenzusetzen?
also, ohne dem zu sagen: "aber guck doch mal...!"
und gleichzeitig ohne das nach aussen zu geben.
ohne verstehen-wollen im sinne des erklärt-bekommen-müssens,
sondern einfachso, als gefühl, als wahr-nehmung Da sein zu lassen.
geht das?
ist das vorstellbar?

liebn gruß,
ki
We don't see things as they are. We see them as we are.
Anaïs Nin
Benutzeravatar
kitsune
 
Beiträge: 2389
Registriert: 01.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: das mit dem

Beitragvon Gast » 14. Okt 2014, 19:50

das is schwierig.
denn dann rempelts mich vielleicht weg und dringt ungefiltert nach außen.
das ist jedenfalls eine befürchtung, weil das früher oft passiert ist.
zwar nicht mit so 'geschimpfe' aber mit anderem, was auf vergleichbare art und weise durch mein denken und fühlen und durch meinen körper spukt.

außerdem spielt sich das ja nicht an nem irgendwie abgeschotteten und ansonsten stillen ort ab
(das ist zwar sicher klar, aber ich schreibs mal noch dazu, weil das sonst vielleicht ganz anders wirkt, als es eben ist)
wenn ich das da sein lasse, dann gibts ja da trotzdem reaktionen drauf. und reaktionen auf die reaktionen... genauso wies natürlich auch reaktionen auf meine arte des umgangs damit gibt.

das stellvertretend nach außen schimpfen, was ich mir zusammenreime, was den groll auslöst, ist ein versuch, das in nem frühen stadium zu beschwichtigen, damit da nix eskaliert.

das is alles einfach doof und mehr kann ich da grad nich zu schreiben.
und weniger kryptisch krieg ichs auch nicht hin.
und quatsch ist es außerdem vielleicht auch noch.


danke für die antwort übrigens, ki.
Benutzeravatar
Gast
 

Re: das mit dem

Beitragvon kitsune » 14. Okt 2014, 19:55

... und wenn das einfach mal selber sagen darf, was es so blöd findet?
- halt nicht an die, sondern an... hmm. vielleicht hier?
oder aufschreiben?

so dass das nicht so schimpfig ist, aber vielleicht mehr "Platz" hat, mal richtig gesehen zu werden?

(ich denk nur so rum. kann gut sein, dass das nicht passt.)
We don't see things as they are. We see them as we are.
Anaïs Nin
Benutzeravatar
kitsune
 
Beiträge: 2389
Registriert: 01.2013
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Offener Austausch"



cron
web tracker