frage

- Offener Bereich für alle -
Hier könnt ihr über alles schreiben, was ihr gerne offen diskutieren oder erzählen wollt. Ebenso können registrierte User hier ernsthafte oder schwierige Themen anonym (als Gast) ansprechen.
Forumsregeln
Bitte immer dran denken:
auf der anderen Seite des PC's sitzt auch ein Mensch mit Gefühlen ;)

frage

Beitragvon Gast » 19. Mär 2015, 18:54

wenn ich sage:
"ich hasse meine körper und will von den andern weg. und ich find es zum kotzen, daß ich an beiden nix ändern kann"
is das schon rum jammern?
Benutzeravatar
Gast
 

Re: frage

Beitragvon marea » 19. Mär 2015, 20:56

kommt für mich auf den tonfall dabei an.

außerdem muss auch jammern mal dran sein, oder?


lg, marea
Benutzeravatar
marea
 
Beiträge: 711
Registriert: 01.2013
Geschlecht: weiblich

Re: frage

Beitragvon Gast » 19. Mär 2015, 21:22

ich will aber nich jammern
gib keinen grund
ich bin halt sauer
Benutzeravatar
Gast
 

Re: frage

Beitragvon kitsune » 19. Mär 2015, 22:55

für mich klingt das nicht jammerig.

es klingt eher wütend.
jammern, das wär für mich eher so ein:

"ich bin so arm dran, wenn ich doch nur weg könnte von meinem schrääääcklichen körper.
keeeein anderer hats so schwer wie ich.
denn es ist ja nicht nur DAS.
es ist ja nicht nur der köööörper
- als wenn das nicht reichen würde -
es sind ja auch noch die anderen.
und diese auuusweglosigkeit. da gibt s wirklich NICHTS WAS MAN MACHEN KANN. also andere leute,
die haben probleme, die man wenigstens noch ändern kann,
aber meine ?! - da kann man wirklich gar nichts machen. egal, was man versucht, nichts hilft."
We don't see things as they are. We see them as we are.
Anaïs Nin
Benutzeravatar
kitsune
 
Beiträge: 2389
Registriert: 01.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: frage

Beitragvon Gast » 20. Mär 2015, 22:17

ich kann ja aber nix machen
das is nun mal mein körper
und die anderen sind nun mal da
is so
also is es jetzt doch jammern?!?!?
Benutzeravatar
Gast
 

Re: frage

Beitragvon kitsune » 20. Mär 2015, 22:19

:?
der ton stimmt immernoch nicht.
:nein:
und es ist ja auch wirklich kacke.
aber... wie du sagst: is so.
We don't see things as they are. We see them as we are.
Anaïs Nin
Benutzeravatar
kitsune
 
Beiträge: 2389
Registriert: 01.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: frage

Beitragvon Zelma » 20. Mär 2015, 22:35

Für mich ist das auch kein Jammern, sondern eher eine Situationsbeschreibung.
"Wir ergreifen das Wort und gestalten die Welt"
aus: Affidamento frei nach "liberia delle donne di Milano"
Benutzeravatar
Zelma
 
Beiträge: 1709
Registriert: 05.2013
Wohnort: geschützt
Geschlecht: weiblich

Re: frage

Beitragvon Gast » 20. Mär 2015, 23:07

und wenn ich die situation beschreiben müßte würd ich sagen: is scheiße hier und kotz mich so was von an!!!

aber je mehr ich darüber schreib - und is mir auch schon bei der passiert

irgendwie will ich sauer sein und wütend und stinkig und - aaaahhhhh
aber - ich kanns nich mehr

aber ich weiß auch nich was ich sonst sein soll
das passt alles nich mehr
nich bei ihr
nich bei den anderen
und schon gar nich bei diesem bekifften körper
ich weiß echt nix mehr

aber jetzt bin ich doch beim jammern - oder?
Benutzeravatar
Gast
 

Re: frage

Beitragvon gast. » 20. Mär 2015, 23:11

möchteast du dennn jammern oder als jammernd wahrgenommen werden?
bzw:
wenn jemand nun sagen würde: "du jammerst aber nun!" - was wäre dann anders als wenn alle sagen du tust es nicht?
Benutzeravatar
gast.
 

Re: frage

Beitragvon Gast » 20. Mär 2015, 23:16

nee!!!
definitiv nich!!!!!

aber wenn du mir nun sagst, daß ich jammere, dann kann ich das sogar verstehn.
Benutzeravatar
Gast
 

Re: frage

Beitragvon gast. » 20. Mär 2015, 23:28

du möchtest nicht jammern, aber willst deine situation beschreiben.
ok.
das heißt, dir sind andere nicht völlig egal, du gehst in eine art von austausch mit deiner umwelt.
du möchtest nicht negativ wahrgenommen werden und du willst abchecken, was sache ist.

weißt du, alles was jemand sagt kann man so oder so auslegen. kommt auch immer drauf an, wo man selber empfindlichkeiten hat.
vielleicht gibt es sogar leute, die dir genau dieses abchecken als manipulativ auslegen würden.

... - gib einfach nicht so viel drauf.



an der körpersache kannst du nichts ändern.
an den anderen kannst du nichts ändern.
ändern kannst du vielleicht nicht mal die einstellung zu deinem problem, wahrscheinlich aber deine art, damit umzugehen.

was macht dich denn so ärgerlich? was misfällt dir an diesem körper und warum sind dir die anderen ein dorn im auge?



(ich will dir diese fragen mal zum nachdenken rein geben und muss aber dazu sagen, dass ich nun schglafen gehe. ich bin klaputt)
gute nacht dir. und den anderen auch.
Benutzeravatar
gast.
 

Re: frage

Beitragvon Gast » 21. Mär 2015, 23:43

gast. hat geschrieben: ... - gib einfach nicht so viel drauf.
klingt gut - aber irgendwie kann ich das nich, obwohl ich das ja will.
genauso wie ich nich mehr wirklich stinkig sein kann.

ich weiß, daß das mein körper is, aber mir gefällt der halt nich.
und die anderen - seitdem da nun noch jemand mit bei is, is das so anderes.
plötzlich wird über sachen geredet, über die bisher nie geredet wurde.
oder die beschäftigen sich mit sachen, mit denen sich bisher nie beschäftigt wurde.
oder die hören nich mehr auf mich, wenn ich sag, daß was sch... is und so.
ach - is auch egal.
die machen ihrs und ich mach meins
Benutzeravatar
Gast
 

Re: frage

Beitragvon stachelfisch » 22. Mär 2015, 09:13

und genau das ist verkehrt, wenn man sich einen körper teilt.
stell dir eine wg vor, in der einer einfach unabgesprochen die wände leuchtend rot streicht, weil der das geil findet. die anderen wg bewohner hassen diese farbe und kriegen eine krise.
das führt doch zu streit.
wenn die sich nun unterhalten würden und sich einigen, dass ein raum rot sein darf, die anderen aber bitte nicht, dann ist das zuerst vielleicht anstrengender, aber am ende ist es unstressiger.


was würdest du an deinem körper ändern wollen?
was davon ist machbar?
über eine neue frisur lässt sich sicher reden, vielleicht auch über ein neues outfit.
oder vielleicht willst du etwas sportlicher werden. und möglicherweise finden die anderen das sogar auch gut...?
rede doch mit denen...
ihr mich auch
Benutzeravatar
stachelfisch
 
Beiträge: 3041
Registriert: 01.2013
Geschlecht: weiblich

Re: frage

Beitragvon Zelma » 22. Mär 2015, 10:26

Hallo gast,

das was du beschreibst, kenne ich leider allzu gut. Inzwischen gibt es Kompromisse und Vereinbarungen und es hat sich eine gewisse "Zufriedenheit" bei allen eingestellt. Das war ein langer und anstrengender Prozess, jedoch hat es sich gelohnt. Deinen Unmut kann ich gut verstehen. Aber es nutzt nichts. Alles andere als Austausch und Kompromisse finden führt nur wieder in eine verstärkte Dissoziation und Alleingänge.

LG, zelma
"Wir ergreifen das Wort und gestalten die Welt"
aus: Affidamento frei nach "liberia delle donne di Milano"
Benutzeravatar
Zelma
 
Beiträge: 1709
Registriert: 05.2013
Wohnort: geschützt
Geschlecht: weiblich

Re: frage

Beitragvon Gast » 22. Mär 2015, 21:26

Zelma hat geschrieben:Alles andere als Austausch und Kompromisse finden führt nur wieder in eine verstärkte Dissoziation und Alleingänge.
keine ahnung was du mit "verstärkte Dissoziation" meinst, aber alleingänge gibt es doch schon - nämlich von denen.
und wenn die das machen dürfen, dann darf ich das ja wohl auch. oder nich?
gleiches recht für alle

und ich hab uns schon ne neue frisur verpasst
herrlich kurz is die 8)
Benutzeravatar
Gast
 

Nächste

Zurück zu "Offener Austausch"



cron
web tracker