ich gott, du nichts!

- Offener Bereich für alle -
Hier könnt ihr über alles schreiben, was ihr gerne offen diskutieren oder erzählen wollt. Ebenso können registrierte User hier ernsthafte oder schwierige Themen anonym (als Gast) ansprechen.
Forumsregeln
Bitte immer dran denken:
auf der anderen Seite des PC's sitzt auch ein Mensch mit Gefühlen ;)

Re: ich gott, du nichts!

Beitragvon vogel » 19. Sep 2013, 09:39

nur ich hat geschrieben:aber du hast recht damit, dass unterschiede suchen sehr wichtig ist. ich frage mih warum ich das gar nicht möchte in dem fall sondern eher ähnlichkeiten suche?

also ich hab das manchmal dass ich z.b. sauwütend werde auf leute heute wegen dingen die ähnlich sind wie früher.
wenn ich dann genau schaue merke ich dass der anlass soo viel wut und die dahinter liegende trauer eigentlich gar nicht rechtfertigt.
dann bin ich schon in die falle getappt.

und wenn ich mir dann erzähle "heute ist alles anders blabla" dann zeigt mir der teil der sauer und traurig ist ne meise und sagt: "ja und weil es so anders ist, darf ich schon wieder mit meinen gefühlen nicht da sein, oder was?!" das schafft keine vertrauensbasis, to put it politely.

ich glaube manchmal ist es einfach gut sich aufregen zu können über dinge die so ähnlich sind wie früher und es ist ja auch beileibe nicht so dass die alle aus der welt geschafft sind. und manchmal trifft man eben auf menschen die unempathisch sind bis zum holzklotzformat, menschen die unhinterfragt und mit großer selbstbeweihräucherung ihre macht ausspielen, menschen die gemein sind einfach nur so zum spaß, menschen die einem sagen man habe sich alles woran man leidet selbst ausgesucht .... und klar ist man inzwischen erwachsen und so, aber toll ist das trotzdem nicht. nur weil nicht mehr früher ist lebt man ja nicht aufm rosaroten ponyhof. ich finde es auch quatsch dass erwachsen sein heißen soll sich nicht mehr tierisch über sowas aufzuregen oder sich einsam und verloren zu fühlen und immer über allem zu stehen. ich glaube das ist ein total unrealistisches bild von erwachsen sein.

ich finde das mit dem "heute ist es anders" macht nur sinn wenn das beinhaltet dass man auch emotional freier sein darf.
dabei ist natürlich immer der große vorteil, dass man inzwischen besser für sich sorgen kann als früher, und sei es nur sich an einen sicheren platz bringen wo einem niemand was tun kann um dann dort in ruhe und frieden zu leiden und zu wüten. ;-) aber auch darüber hinaus. und das sehen zu können kann echt helfen, man darf sich damit halt nicht die gefühle abschneiden wollen, und ich glaube das habe ich für meinen teil viel zu oft versucht.

nur ich hat geschrieben:ich mach einfach meine welt kleiner und kleiner

ja. das ist immer eine möglichkeit. ;-)

puh ich hoffe das ist hier nicht alles total o.t.
Wir sind, was wir sind. Und wir versuchen immer unser Bestes.
Es steht Ihnen nicht zu, die Kriterien festzulegen, nach denen man uns zu beurteilen hat.

Cpt. Jean-Luc Picard
Benutzeravatar
vogel
 
Beiträge: 1856
Registriert: 02.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: ich gott, du nichts!

Beitragvon Gast » 19. Sep 2013, 13:00

ne allesok. auch stafi wenn du magst. mach so
Benutzeravatar
Gast
 

Re: ich gott, du nichts!

Beitragvon stachelfisch » 19. Sep 2013, 13:10

versteckt: nur ich, meintest du vielleicht nicht sta-fi, sondern kitsune?
kitsune hat geschrieben:ich find deine überlegungen spannend und würde gern ein thema daraus machen.
ich denke an einen thread zum thema selbstbestimmung (oder selbstverarschung?)
wär das okay für dich, wenn ich an anderer stelle (gleicher bereich) einige deiner gedanken dazu nochmal aufgreifen würde?
ihr mich auch
Benutzeravatar
stachelfisch
 
Beiträge: 3041
Registriert: 01.2013
Geschlecht: weiblich

Re: ich gott, du nichts!

Beitragvon nur ich » 19. Sep 2013, 17:52

ja
sorry. mein gedächtnis hat nicht von seite 1 bis seite 2 gereicht
inhaltlich mein ich aber dass es ok ist, egal jetzt von wem dann
Benutzeravatar
nur ich
 

Vorherige

Zurück zu "Offener Austausch"



cron
web tracker